DE

100 JAHRE CALIGARI

2020

*1987 in Duisburg

Synopsis
2020 ist Caligari-Jahr . „Das Cabinet des Dr. Caligari“ feiert seinen 100. Jahrestag. Bis heute ist „Caligari“ ein Manifest des deutschen Expressionismus und ein Schlüsselwerk der damals jungen Weimarer Republik , in dem sich fast alle Tendenzen des Lebens nach dem 1. Weltkrieg bündelten und zugleich die späteren Entwicklungen in Nazi-Deutschland unbewusst vorwegnahmen. Mit der Videoprojektion „100 Jahre Caligari“» soll daran 2020 im öffentlichen Raum von Bad Rothenfelde daran erinnert werden.
Im neuen Arrangement entsteht aus den expressionistischen Stummfilmbildern ein Spiel mit dem Gestus dieser Zeit, in dem die Bühnenmalerei, der ständige Wechsel der Viragierungen aus Blau- und Gelbtönen sowie die harten Kontraste, in denen Figuren zu Silhouetten werden, im Vordergrund stehen.
Biografie
Conrad Veit, geboren 1987 in Duisburg, ist ein freischaffender Künstler*, Filmemacher* und Publizist*. Seine Arbeiten bilden einen Kosmos, in dem das Spiel mit dem Figurativen und dem Andersartigen im Vordergrund steht. Ein Spiel, das Diversität erzeugt und Verwirrung stiftet und die Grenzen des Heteronormativen und des sozial Konstruierten hinterfragt. Dabei sind Veits Arbeiten von dem Spiel der Verfremdung gekennzeichnet. Verfremdungseffekte, die sich mit Hilfe der Täuschung durch Verkleidung, dem Schminken mit Film und im Film sowie der Anspielung und Adaption filmhistorischer Stile und Versatzstücke zu einer exaltierten Geste verschränken und damit zugleich einen Gegenpol zum naturalistischen Abbild und dem Trend der immer schärfer werdenden Bilder und den immer schneller werdenden Schnittfolgen unserer Zeit bilden.
Neben verschiedenen Gruppenausstellungen (u. a. im Mönchehaus, Goslar und im Museum of Contemporary Art, Novi Sad in Serbien) waren Conrad Veits Arbeiten außerdem u. a. auf dem Kasseler Dokfest, European Media Art Festival Osnabrück, Stuttgarter Filmwinter, Pornfilm Festival Berlin, Exposed International Queer Film Festival Berlin, Zebra Poetry Film Festival Berlin, Fish Filmfestival Rostock, CinemaQ in Shanghai und dem Harkat 16mm Film Festival in Mumbai zu sehen. 2017 erhielt Veit das Deutschlandstipendium und gewann 2019 den « 2 Minutes Short Film Award » des Stuttgarter Filmwinters.

Zurück

Copyright 2021. © lichtsicht gemeinnützige Veranstaltungsgesellschaft mbh | powered by:mayfeld.de
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close