DE

SHAN-SHUI

2020

Wang Dongling
*1945 in China

Wang Dongling, einer der führenden Kalligraphen Chinas, stellte im Jahr 2016 seine Kalligrafie auf einer 32 Meter langen Glastafel aus, die auf der Schrift I Ging basierte. Die China Daily berichtete damals: Auf der Ausstellung die am Montag im Tiamiao-Tempel unter dem Titel Between Heaven & Heart eröffnet hat, wird Wang eine Arbeit über "Chaos-Kalligraphie" zeigen. Damals schrieb er in einer Performance den chinesische Weissagungsklassiker I-Ching (Buch der Änderungen) vor seinen Besuchern auf die Glaswand.
In einem Versuch, Wang Donglings einzigartigen Kalligrafie-Stil einzufangen, wurde eine Glaswand vom Standpunkt der Rück-Projektion aus gefilmt. Seine Striche erscheinen in Echtzeit auf der schwarzen Dornenwand des Neuen Gradierwerks, als ob eine versteckte Kamera den Meister beim Kalligraphieren einer alten Schriftrolle filmt. Dieser Versuch, eine Jahrhunderte alte Schreibtechnik mit digitalen Mitteln zu erfassen, dient nicht nur zur Überbrückung sozialer Distanzierungsbedürfnisse in Zeiten von Covid-19, sondern schlägt einen Bogen vom Zeitalter der Digitalisierung bis zurück in das China vor 3000 Jahren. http://www.hanart.com/artist/wang-dongling/?group=M-W&lang=en

Zurück

Copyright 2021. © lichtsicht gemeinnützige Veranstaltungsgesellschaft mbh | powered by:mayfeld.de
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close